Taunusblickschule

Bundesjugendspiele 2017

Am Mittwoch, den 31.05.17, fanden die diesjährigen Bundesjugendspiele der Taunusblickschule statt. Bei besten äußeren Bedingungen ging es um 8 Uhr mit einem gemeinsamen Aufwärmtraining los, bevor es dann auf den Sportplatz zu den Wettkämpfen ging. Bereits zum dritten Mal führten die Erst- und Zweitklässler einen Wettbewerb mit den Disziplinen „Wendesprint“, „Zonenweitwurf“, „Reifensprung“ sowie einem „Biathlonlauf“ bestehend aus Ausdauerlauf und Zielwurf durch. Hierbei wurden sie beim Zählen der Treffer und gelaufenen Runden tatkräftig durch ihre Patenklassen unterstützt. Die Dritt- und Viertklässler absolvierten den „klassischen Wettkampf“ bestehend aus 50m- Sprint, Weitwurf, Weitsprung und einem Ausdauerlauf. Nach den großen Anstrengungen und erstklassigen Leistungen ging es danach zum wohlverdienten Sportlerfrühstück. Während die Lehrerinnen und Lehrer die Ergebnisse auswerteten, betätigten sich die Kinder an verschiedenen Spielstationen auf dem Schulhof. Um 12:30 Uhr war es dann so weit und die Siegerehrung konnte beginnen. Leider konnten noch nicht alle Schülerinnen und Schüler ihre Urkunden erhalten, da die Ehrenurkunden nicht rechtzeitig eingetroffen waren. Umso größer war der tosende Beifall. Zum Schluss wurden noch der Schulsieger und die Schulsiegerin gekürt. Alina und Moritz gewannen und nahmen unter großem Beifall ihren Pokal entgegen.
An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal bei allen Helferinnen und Helfern bedanken, die die Bundesjugendspiele so tatkräftig unterstützt haben.